[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Ortsverein Baumholder - Westrich.

Die SPD-Ortsvereine Baumholder/Westrich und Schwollbachtal schlagen Angelina Huber und Yannick Simon als Doppelspitze der Kreis SPD vor.

Auf seinem Kreisparteitag am 30. Mai 2022 beschloss der SPD Kreisverband Birkenfeld eine Satzungsänderung, nach der fortan auch im Kreis eine Doppelspitze möglich ist.

„Der Vorteil einer Doppelspitze ist die Verteilung der vielfältigen Aufgaben auf mehrere Schultern“, erklärt Björn Symanzik, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Schwollbachtal. „Wir haben bereits seit dem Jahr 2021 zwei Vorsitzende und festgestellt, dass das bei uns hervorragend funktioniert.“

„Wir müssen die Parteiarbeit umstrukturieren, sodass auch junge Menschen, die voll im Berufsleben stehen, ein Ehrenamt übernehmen. Das Modell von zwei Vorsitzenden, die sich die Aufgaben teilen, ist eine Möglichkeit hierfür“, findet auch Désirée Rausch, Pressesprecherin des OV Baumholder-Westrich. Auch in Baumholder gibt es seit kurzem zwei Vorsitzende: Mit Johanna Dunzweiler und Marianne Thömes stehen dort zwei Frauen dem Ortsverein vor.

Gemeinsam haben die SPD-Ortsvereine Baumholder/Westrich und Schwollbachtal auch an dem Antrag der Satzungsänderung mitgewirkt. „Es war schön zu sehen, wie die beiden Gliederungen gemeinsam gearbeitet haben. Es sollte häufiger über den eigenen Tellerrand geschaut werden um Kompetenz zu verbinden“, freut sich Andreas Pees.

„Nicht erst seit dieser gemeinsamen Ausarbeitung merkte man, dass die Chemie zwischen Angelina Huber und Yannick Simon stimmt. Deshalb war für uns alle klar, wir unterstützen eine gemeinsame Kandidatur der beiden für den Kreisvorsitz“, erläutert Manfred Nieland, stellvertretender Vorsitzender des OV Schwollbachtal aus Niederhambach.

„Natürlich spielen wir schon länger mit dem Gedanken, ob wir uns gemeinsam für den Kreisvorsitz bewerben. Es kamen schon viele Genossinnen und Genossen auf uns zu und haben uns gefragt, ob wir uns das vorstellen können“, stimmt Huber zu. Die 30-Jährige ist Beisitzerin des aktuellen Kreisvorstands. Yannick Simon, der als stellvertretender Kreisvorsitzender ebenfalls bereits zum zweiten Mal in den Vorstand gewählt wurde, unterstreicht diese Aussage: „Eine solche Aufgabe, kann man nur gemeinsam bewältigen, wenn man sich vertraut und aufeinander zählen kann. In den letzten Monaten hat sich das für uns zu 100 Prozent bestätigt und uns in unserer Entscheidung, als Team anzutreten, bestärkt“, erklärt der 33-Jährige.

„Wir sind sicher, dass der Kreisverband durch eine aktive Doppelspitze wieder an Attraktivität und Engagement gewinnt, davon werden alle Gliederungen im Kreis profitieren. Denn wir wollen die SPD engagiert auf die bevorstehenden Wahlen, vor allem die Kommunalwahlen 2024, vorbereiten“, sind sich Huber und Simon einig.

Veröffentlicht am 14.07.2022

Aktuell; Ehrungen :

Während der Jahreshauptversammlung wurden auch verdiente Mitglieder des Ortsvereins geehrt.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Timo Schahn, Kurt Jenet und Alexander Kerner ausgezeichnet.

Viktor Teichner ist seid 50 Jahren Mitglied der SPD.

Veröffentlicht am 10.05.2022

Wechsel an der Spitze des SPD Ortsvereins Baumholder / Westrich 

Der bisherige Vorsitzende Andreas Pees stand nach 14 Jahren als Ortsvereinsvorsitzender für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.
Pees gehörte insgesamt 28 Jahre dem Vorstand in verschiedenen Positionen an. Er versicherte, dass er weiterhin mit vollem Engagement für die Sozialdemokraten seine Mandate im Stadt-, Verbandsgemeinderat und Kreistag wahrnehmen werde.
In seiner Abschlussrede ging Pees auf seine Beweggründe, warum er nicht mehr zur Wahl antrat ein. Die Zeit lasse es leider nicht mehr zu, sich in gewohntem und erforderlichem Maße um die Parteiarbeit zu kümmern. Da diese aber auch für die Fortentwicklung des Ortsvereins wichtig sei, müsse ein Wechsel vollzogen werden. Pees betonte, er sei wehmütig, weil er das Amt mit viel Leidenschaft ausgeübt habe, gleichzeitig aber auch erleichtert, etwas Verantwortung auf andere Schultern abgeben zu können. Die wichtigste Aufgabe des Ortsvereines liege darin, dafür Sorge zu tragen, dass auch bei künftigen Wahlen Kandidatinnen und Kandidaten gestellt werden können, welche für die Themen der SPD antreten und sich für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. 

Das langjährige Engagement und die Arbeit von Pees wurden von Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, Dr. Joe Weingarten, MdB und Hans Jürgen Noss, MdL gewürdigt und honoriert. Auch viele Mitglieder würdigten die langjährige Arbeit des scheidenden Vorsitzenden in ihren Wortbeiträgen. 

Die bisherige Schriftführerin Ute Theiß wurde, bedingt durch ihren Umzug nach Bayern, auch gebührend verabschiedet. Theiß begleitete jahrelang verschiedene Positionen, zuletzt als Schriftführerin im Ortsvereinsvorstand und im
Kreisvorstand. Pees würdigte sie als eine stets zuverlässige und engagierte Dienerin der Sozialdemokraten.

Als Nachfolgerinnen an der Spitze des Ortsvereins Baumholder/Westrich wurden Johanna Dunzweiler und Marianne Thömes gewählt.
Ein ausführlicher Bericht hierzu folgt.

Veröffentlicht am 09.05.2022

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

nachdem wir die für den 20.11.2021 geplante Jahreshauptversammlung auf Grund der Corona-Pandemie leider absagen mussten, lade ich Euch hiermit herzlich zur

 

Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Baumholder/Westrich

 

am Samstag, 7.5.2022, 14.30 Uhr

 

 im Bürgersaal der Ortsgemeinde Berglangenbach ein.

 

 

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung laden wir Euch herzlich ein zu einem kleinen Umtrunk und einem Grillimbiss.

 

 

Folgende vorläufige Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung

  2. Totengedenken

  3. Berichte

         des 1. Vorsitzenden

         des Kassierers

         der Kassenprüfer

 

4. Aussprache

5. Entlastung des Vorstandes

6. Vortrag des Schatzmeisters der rheinland-pfälzischen SPD, Daniel

Stich: Mitgliederwerbung im ländlichen Raum

7. Bericht des MdB Dr. Joe Weingarten zu bundespolitischen Fragen

8. Bericht des MdL Hans-Jürgen Noss zu landespolitischen Fragen

9. Satzungsänderung

10. Verabschiedung von Ute Theiß

11. Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission

12. Beschluss über die Anzahl der Vorsitzenden

13. Wahl des Vorstandes:

  1. 1 Vorsitzende/r oder 2 gleichberechtigte Vorsitzende

  2. 2 stellvertretende Vorsitzende

  3. Kassierer(in)

  4. Schriftführer(in)

  5. Pressereferent(in)

  6. Beisitzer(innen)

  7. Kassenprüfer(innen)

14. Wahl von Delegierten

15. Ehrungen

16. Schlusswort des/der neuen Vorsitzenden

 

Zu Punkt 9 der Tagesordnung ist folgendes zu erläutern:

 

Nach dem ich von 1988-1993 und sodann ab 1998 ununterbrochen bis heute dem Vorstand angehört habe und diesem seit 2008 als 1. Vorsitzender vorstehe, habe ich mich dazu entschlossen, nicht mehr als 1. Vorsitzender zu kandidieren und vorerst auch nicht mehr in anderer Funktion dem Vorstand anzugehören. Ich habe mich um eine Nachfolge bemüht und dabei auch 2 Mitglieder gefunden, die bereit sind, die Funktion in einer Doppelspitze auszuüben. Hierzu ist eine Satzungsänderung erforderlich.

 

§ 6 der Satzung soll daher in Nummer 2 wie folgt geändert werden:

 

„Der Ortsvereinsvorstand besteht aus:

     

      der/dem Vorsitzenden oder zwei gleichberechtigten Vorsitzenden,

      2 stellvertretenden Vorsitzenden,

      dem für das Finanzwesen verantwortlichen Vorstandsmitglied (Kassierer/-in)

      dem/der Schriftführer(in)

      dem/der Referent(in) für Presse und Öffentlichkeitsarbeit,

      den weiteren Mitgliedern (Beisitzerinnen und Beisitzer).

 

Die Mitgliederversammlung beschließt vor dem Wahlgang mit einfacher Mehrheit, ob ein/e Vorsitzende/r oder zwei gleich berechtigte Vorsitzende gewählt werden sollen. Die Regelungen des Organisationsstatuts, der Wahl-, Schieds- und Finanzordnung, die die/den Vorsitzende/n betreffen, gelten für die beiden Vorsitzenden entsprechend.“

 

 

§ 7 Nr. 1 soll wie folgt geändert werden:

 

„Die Wahl des Ortsvereinsvorstandes erfolgt in getrennten Wahlgängen.

 

      Nacheinander werden gewählt:

 

      die/der Vorsitzende oder die beiden gleichberechtigten Vorsitzenden,

      die stellvertretenden Vorsitzenden,

      der/die Kassierer(in),

      der/die Schriftführer(in),

      der/die Pressereferent(in)

      die weiteren Mitglieder.“

 

§ 14 soll wie folgt geändert werden:

 

„Die Satzung vom 15. Juli 2015 tritt unter Berücksichtigung der Änderungen vom 20. November 2021 am 20. November 2021 in Kraft.“

 

Auch unser langjähriges Vorstandsmitglied Ute Theiß wird wegen Ihres Umzugs aus dem Vorstand ausscheiden. Ute und ich würden uns nicht zuletzt deshalb über ein zahlreiches Erscheinen sehr freuen. Nach der Mitgliederversammlung würden wir gerne mit Euch in gemütlicher Runde bei einem Bier und einem Würstchen unseren Ausstand geben.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Andreas Pees

 

1.Vorsitzender SPD-Ortsverein Baumholder/Westrich

Veröffentlicht am 27.04.2022

Liebe Genossin,

die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen   Nationalparklandkreis Birkenfeld lädt zu ihrem ersten Stammtisch ein.

Nachdem sie sich im September 2021 neu gegründet haben, laden sie nun zu ihrem ersten politischen Treffen ein.

       Montag, 04. April 2022 um 19.00 Uhr

      in der Brasserie am Schleiferplatz in Idar

Gemeinsam möchten sie über aktuelle politische Themen sprechen.

Mit Renate Bodtländer konnte eine aktive Gewerkschafterin des DGB gewonnen werden. Thema wird die gewerkschaftliche Frauenarbeit sein.

gez.Alexandra Richter
(1. Vorsitzende)

Veröffentlicht am 16.03.2022

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.