[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Ortsverein Baumholder - Westrich.

Allgemein; Ehrungen :

Volkmar Pees, Jürgen Henze und Viktor Teichner wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Baumholder / Westrich für ihre herausragenden Verdienste um die Sozialdemokratie mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet.

Der Generalsekretär des SPD-Landesverbandes Rheinlad-Pfalz, Daniel Stich, der Ortsvereinsvorsitzende, Andreas Pees und der Kreisvorsitzende Stefan Worst hatten die Ehre, die drei verdienten Mitglieder mit dieser höchsten Auszeichnung der SPD zu ehren.

Auch der ehemalige parlamentarische Staatssekretär im Bundeinnenministerium und ehemaliges Mitglied im Deutschen Bundestag, Fritz-Rudolf Körper, würdigte als langjähriger Weggefährte der drei Geehrten deren herausragenden Verdienste.

Andreas Pees zählte den Mitgliedern zuvor die zahlreichen politischen, aber auch die übrigen ehrenamtlichen Funktionen der Geehrten auf:

Volkmar Pees:

Mitglied in der SPD seit 1.1.1963
1966 Wahl zum stv. Kreisvorsitzenden der Jusos
Stellvertretender Kreisvorsitzender von 1993 bis 2019, davor seit 1969 mit kleinen Unterbrechungen Mitglied im Kreisvorstand
1968-2009 Mitglied des Landesparteirates
Mitglied des Kreistages von 1989 bis 2019
1972 Delegierter auf Bundes- und Landesebene
Bürgermeister der VG Baumholder von 1980-2008, davor seit 1969 Mitglied im VG Rat und Fraktionsvorsitzender der VG Ratsfraktion, 1979-1980 1. Beigeordneter der VG
1969-1980 Mitglied des Stadtrates Baumholder, davon 3 Jahre Fraktionsvorsitzender
1994-2008 Mitglied des Kommunalen Rates des Landes RLP
1989-2009 Mitglied im Landesvorstand des Gemeinde- und Städtebundes RLP
1989-2000 Mitglied im Landesvorstand der SGK
1987-1999 Kreisvorsitzender der SGK
8 Jahre Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Baumholder
Über viele Jahre Vorsitzender der Verbandsarbeitsgemeinschaft der SPD in der VG Baumholder

Kreisvorsitzender der AWO 2008-2019
Ehemaliger Vorsitzender VdK Ortsverband Baumholder
Ehemaliger Präsident Golf Club Rolling Hills Baumholder
Ehemaliger Vorsitzender der Sparte Tennis im VfR Baumholder
…….

Ehrung mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette 2019
Ehrenmedaille des SGK Landesverbandes 1999
….

Jürgen Henze:

Mitglied in der SPD seit 1.1.1965
1967-1969 Juso Kreisvorsitzender
1969-1990 SPD Kreisvorsitzender
17 Jahre Mitglied VG-Rat
10 Jahre Mitglied im Kreistag
10 Jahre Stadtbürgermeister, weitere 11 Jahre Stadtratsmitglied, dabei auch Fraktionsvorsitzender
1971-1991 Mitglied im rheinland-pfälzischen Landtag
1984 Mitglied der Bundesversammlung zur Wahl des Bundes-präsidenten
13 Jahre Vorsitzender VfR Baumholder, 2 Jahre geschäftsführender Vorsitzender
Seit 29 Jahren Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Warcq / Baumholder
Seit vielen Jahren zuständig für die Mitgliederbetreuung im OV Baumholder

Bundesverdienstkreuz am Bande 1979
Bundesverdienstkreuz 1. Klasse 1989
Freiherr-vom-Stein-Plakette 1992
Ehrenbrief der SPD-Bundespartei 2004
Ehrenurkunde Gemeinde- und Städtebund RLP 2004
Ehrenbrief Emil-Kirschmann des SPD-Kreisverbandes 2007

Viktor Teichner:

Mitglied in der SPD seit 1972
42 Jahre Gemeinderat Berglangenbach
Davon 15 Jahre Bürgermeister der Gemeinde Berglangenbach
40 Jahre Mitglied im VG Rat
Davon 15 Jahre Beigeordneter der VG Baumholder
37 Jahre Presbyter
20 Jahre in der Leitung der Kirchenkreise WND und BIR
12 Jahre 1. Vorsitzender des FC Berglangenbach
40 Jahre aktiver Feuerwehrmann

Ehrung mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette 2013
Landesehrennadel RLP 1999
Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes RLP 2004

Die Laudatoren Andreas Pees, Daniel Stich und Fritz-Rudolf Körper bedankten sich bei den Geehrten für ihr herausragendes Engagement um die SPD und um das Gemeinwohl und sprachen die Hoffnung aus, dass die drei Geehrten der SPD auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen und die Treue halten.

 

Veröffentlicht am 12.11.2019

Während der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Baumholder Westrich im Gemeindehaus der Gemeinde Hahnweiler wählten die sehr zahlreich erschienen Sozialdemokraten aus dem Westrich einen neuen Vorstand.

Alle Stimmen der anwesenden Personen konnte der alte und neue 1. Vorsitzende Andreas Pees auf sich vereinen, der dem Ortsverein bereits seit 11 Jahren vorsteht. Er wird die Genossen aus der Verbandsgemeinde auch in den beiden nächsten Jahren anführen.

Zu seinen Stellvertretern wurden gewählt Marianne Thömes aus Rückweiler, Kurt Jenet aus Berglangenbach und Klaus Dessauer aus Baumholder.

Kassierer wurde erneut Martin Schüßler (Baumholder), Schriftführerin Ute Theiß (Mettweiler). Zuständig für die Pressearbeit ist Désirée Rausch(Baumholder).

Beisitzer wurden Christopher Korb, Peter Lang, Timo Schahn, Yannick Simon, Johanna Scheffler, Christopher Strumm (alle Baumholder) und Sebastian Biniak (Leitzweiler).

Veröffentlicht am 11.11.2019

Allgemein; SPD vor Ort :

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Baumholder/Westrich besuchten den einheimischen Baumholderer Betrieb Kranservice Rech. Die Mitglieder gewannen ausführliche Eindrücke über die Betriebsabläufe und Unternehmensstruktur. Im intensiven Gespräch mit dem Geschäftsinhaber Frank Rech und Geschäftsführerin Astrid Hietzker konnten die Teilnehmer nicht nur Wissenswertes erfahren, sondern auch konkrete Impulse gewinnen, die sie nun mit in die politische Arbeit der entsprechenden Gremien nehmen. Wir danken Herrn Rech und Frau Hietzker ganz herzlich für den freundlichen Empfang und die Zeit, die sie sich für uns genommen haben.

Veröffentlicht am 05.11.2019

Innenminister Lewentz hat 49 Mitbürgerinnen und Mitbürger für ihr langjähriges ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet. Seit 1954 wird sie – seit 2001 alle drei Jahre – als Auszeichnung des kommunalpolitischen Engagements verliehen.

„Heute würdigen wir die Leistungsträger der Kommunalpolitik, oftmals wirkliche 'Urgesteine'. Auf keinen einzigen dieser engagierten Bürgerinnen und Bürger kann eine lebendige Bürgergesellschaft verzichten, gleichgültig wie lange das ehrenamtliche Engagement dauert“, hob der Minister bei der Verleihung in Lahnstein hervor.

„Kommunale Selbstverwaltung lebt von verantwortungsvollen Bürgerinnen und Bürgern und ihrem Engagement für die eigenen Angelegenheiten einzutreten und Verantwortung zu übernehmen. Hinter jedem Engagement steckt ein Mensch. Mit der heutigen Auszeichnung wollen wir diese Menschen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und deren Einsatz höchsten Respekt zollen“, sagte Lewentz.

 

Einer der Geehrten ist Volkmar Pees.

Volkmar Pees war von 1980-2008 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Baumholder, langjähriges Mitglied im Kreistag des Landkreises Birkenfeld und darüber hinaus in zahlreichen weiteren kommunalpolitischen Gremien tätig, unter anderem im Kommunalen Rat des Landes Rheinland-Pfalz, im Gemeinde- und Städtebund sowie auch in zahlreichen Funktionen innerhalb der SPD oder der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK). Zuletzt war Volkmar Pees als langjähriger Vorsitzender des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt aktiv, legte dieses Amt nunmehr aber schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen nieder.

 

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette geht auf den Staatsmann und Politiker Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein zurück, der historisch betrachtet den Grundstock für die Idee der kommunalen Selbstverwaltung gelegt hat. In seiner Vorstellung war alles staatliche Handeln ohne die konstruktive Mitwirkung des freien Bürgers nutzlos und wirkungslos. 1807 forderte er in seiner „Nassauer Denkschrift“ unter anderem die veränderte Organisation der obersten Staatsbehörde mit dem Ziel eines föderativen Einheitsstaates

Veröffentlicht am 29.10.2019

Allgemein; Ortsverein vor Ort :

Letzten Freitag besuchten die Mitglieder des SPD Ortsvereins Baumholder/Westrich den einheimischen Baumholderer Betrieb Edeka Gorasdza. Die Mitglieder gewannen ausführliche Eindrücke über die Betriebsabläufe und Unternehmensstruktur. Im intensiven Gespräch mit dem Geschäftsinhaber konnten die Teilnehmer nicht nur Wissenswertes erfahren, sondern auch konkrete Impulse gewinnen, die sie nun mit in die politische Arbeit der entsprechenden Gremien nehmen. Wir danken Herrn Thomas Gorasdza ganz herzlich für den freundlichen Empfang und die Zeit, die er sich für uns genommen haben.

Veröffentlicht am 28.10.2019

- Zum Seitenanfang.