[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Ortsverein Baumholder - Westrich.

Christian Flohr und Andreas Pees sind die beiden Spitzenkandidaten der Baumholderer SPD für die am 26. Mai 2019 stattfindende Kommunalwahl. Beide wurden von der SPD Mitgliederversammlung erneut als Nummer 1 der Listen für den Stadt- bzw. Verbands-gemeinderat nominiert. 


Der 45 jährige Christian Flohr führt die Liste der Bewerberinnen und Bewerber der Baumholderer Genossinnen und Genossen für den Stadtrat an.


Der vollständige Wahlvorschlag der SPD für den Stadtrat in Baumholder lautet wie folgt:

 

1 Christian Flohr (45 Jahre)

2 Yannick Simon (30 Jahre)

3 Desiree Rausch (48 Jahre)

4 Klaus Dessauer (67 Jahre)

5 Andreas Pees (47 Jahre)

6 Ursula Lambur (61 Jahre)

7 Johanna Scheffler (31 Jahre)

8 Christopher Korb (31 Jahre)

9 Michael Flohr (57 Jahre)

10 Maren Meschenmoser (24 Jahre)

11 Klaus Esser (58 Jahre)

12 Steven Berndt (20 Jahre)

13 Reiner Marx (56 Jahre)

14 Markus Wilsdorf (48 Jahre)

15 Martin Schüssler (46 Jahre)

16 Svenja Eckstein (28 Jahre)

17 Lukas Decker (29 Jahre)

18 Dieter Heinz (70 Jahre)

19 Helmut Schmid (69 Jahre)

20 Volkmar Pees (75 Jahre)

 

Die Liste hat neben alten Bekannten und erfahrenen Kommunalpolitikern auch einige Neulinge zu verzeichnen, z.B. Johanna Scheffler, Rechtsanwältin bei der US-Army, Christopher Korb (Kassierer des Angelsportvereins), Reiner Marx (1. Vorsitzender des Angelsportvereins), Steven Berndt, Maren Meschenmoser (Rechtsanwaltsfachangestellte) oder Lukas Decker (Rechtsanwalt). Der Altersdurchschnitt der Liste liegt bei 47 Jahren.

 

Andreas Pees führt die Liste der Sozialdemokraten für den Verbandsgemeinderat an.
 

Der Wahlvorschlag für den Verbandsgemeinderat lautet wie folgt.

 

1 Andreas Pees, Baumholder (47 Jahre)

2 Kurt Jenet, Berglangenbach (63 Jahre)

3 Ute Theis, Mettweiler (58 Jahre)

4 Yannick Simon, Baumholder (30 Jahre)

5 Ursula Lambur, Baumholder (61 Jahre)

6 Dirk Körbrich, Heimbach (50 Jahre)

7 Marianne Thömes, Rückweile (49 Jahre)

8 Christopher Strumm, Eckersweiler (28 Jahre)

9 Martin Schüßler, Baumholder (46 Jahre)

10 Klaus Dessauer, Baumholder (67 Jahre)

11 Sebastian Biniak, Leitzweiler (18 Jahre)

12 Gerd Schug, Reichenbach (61 Jahre)

13 Johanna Scheffler, Baumholder (31 Jahre)

14 Viktor Teichner, Berglangenbach (75 Jahre)

15 Desiree Rausch, Baumholder (48 Jahre)

16 Christian Flohr, Baumholder (45 Jahre)

17 Steven Berndt, Baumholder (20 Jahre)

18 Svenja Eckstein, Baumholder (28 Jahre)

19 Frank Richter, Berglangenbach (48 Jahre)

20 Markus Wilsdorf, Baumholder (48 Jahre)

21 Marc Manuel Orth, Heimbach (27 Jahre)

22 Maren Meschenmoser, Baumholder (24 Jahre)

23 Lukas Decker, Baumholder (29 Jahre)

24 Markus Ackermann, Reichenbach (34 Jahre)

 

Der Altersdurchschnitt liegt bei 44 Jahren. Auch hier konnten einige neue und junge Gesichter gewonnen werden, z.B. Christopher Strumm aus Eckersweiler oder Sebastian Biniak aus Leitzweiler.

 

Veröffentlicht am 17.01.2019

Der 1. Vorsitzende des SPD Ortsvereins Baumholder/Westrich Andreas Pees konnte in der jüngsten Mitgliederversammlung Christopher Korb als neues Mitglied der SPD aufnehmen und ihm das Parteibuch übergeben. Schön, dass Du dabei bist, Christopher!

Veröffentlicht am 14.01.2019

Christian Flohr und Andreas Pees heißen die beiden Spitzenkandidaten der Baumholderer SPD für die am 26. Mai stattfindende Kommunalwahl. Beide wurden von der SPD Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag erneut als Nummer 1 der Listen für den Stadt- bzw. Verbandsgemeinderat nominiert. 


 

Der 45 jährige Christian Flohr führt die Liste der Bewerberinnen und Bewerber der Baumholderer Genossinnen und Genossen für den Stadtrat an. Der Diplom-Verwaltungswirt (FH) war von 2009 - 2014  2. Beigeordneter der Stadt und übt seit 2014 das Amt des 1. Beigeordneten aus. Bereits seit 1999 ist er Mitglied des Stadtrates. 


 

Der 47 jährige Andreas Pees führt die Liste der Sozialdemokraten für den Verbandsgemeinderat an. Der selbständige Rechtsanwalt ist seit 2008 Vorsitzender der Baumholderer Genossen und seit 1994 Mitglied des Stadtrates, ferner seit 2009 auch Mitglied des Verbandsgemeinderates. Dabei ist er auch Vorsitzender der SPD Fraktion im VG Rat. 


 

Für beide Kandidaten ist es das erklärte Ziel, weiterhin in beiden Räten stärkste Kraft zu bleiben. Hierzu hat die Baumholderer SPD ein starkes Team aus erfahrenen, aber auch jungen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt. 


 

Ein näherer Bericht über die Listenaufstellung wird in Kürze folgen.

 

Veröffentlicht am 14.01.2019

Der SPD Ortsverein präsentiert gemeinsam mit dem Kunstverein Obere Nahe e.V. das Theaterensemble Frauenmantel mit ihrem aktuellen Stück „Mensch, Alter“.
„Es kommt nicht darauf an, wie alt man ist, sondern wie man alt ist.“ Unter diesem Motto hat sich das Ensemble Frauenmantel dem Thema Altern gewidmet. Unterstützt wurden sie dabei von der Regisseurin Claudia Stump. „Das Ergebnis ist ein Stück, wie man mit dem Alter umgeht“, fasst die Regisseurin zusammen. Nach einer intensiven Probephase entstand eine Geschichte von 5 Frauen, die in einer Wohneinrichtung leben. Dort verbringen sie in stark strukturierter Routine ihren Alltag. Als eine neue Heimbewohnerin dazu kommt, kommt es zu kleinen Verschiebungen. Die Leiterin und die Pflegekraft ( gespielt von der Baumholderer Lokalmatadorin Barbara Pees) sind nicht immer einer Meinung, was das beste für die Bewohnerinnen ist. In einem abwechslungsreichen Bogen aus Szenen werfen die Akteurinnen und ihre Regisseurin einen Blick auf den aktuellen Zustand in der Pflege. Dabei wechseln sich realitätsnahe Momente mit absurd-komischen Visionen ab und bieten einen unterhaltsamen und nachdenklichen Theaterabend. Das Ergebnis ist ein Stück, wie wir mit dem Alter umgehen. Es zeigt einen Balanceakt zwischen heiterer Distanz und tragischer Nähe, zwischen individuellen Menschsein und routinierter Struktur. Klug und komisch. Traurig und heiter.

Der Vorverkauf findet im Bürohaus Edinger, Bahnhofstraße 1, Baumholder statt. Der Eintritt kostet 10 €

Veröffentlicht am 03.01.2019

Nach schwerer Krankheit verstarb er am Abend des 2. Dezember 2018 im Alter von nur 55 Jahren viel zu früh. Michael Drumm war Vorsitzender des Ortsvereins Unnertal und nach dem Zusammenschluss aller Ortsvereine der Verbandsgemeinde zum neuen Ortsverein Baumholder/Westrich übernahm er den stellvertretenden Vorsitz. Er war über viele Jahre Mitglied des Verbandsgemeinderates und in der letzten Periode dabei stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Zuletzt wurde er vom Ortsverein für sein Engagement mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken erhalten. Unsere Gedanken sind mit seiner Frau Silke und seiner Tochter Lisa sowie auch der übrigen Familie. Ruhe in Frieden, Michael.

Veröffentlicht am 03.12.2018

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.